Zusammenfassung

Im zweiten Arbeitsprogramm wurde das Europäische Portfolio für Sprachlehrende in Ausbildung (EPOSA) von einem sechsköpfigen Autorenteam erstellt. Das EPOSA ist ein Dokument für Studierende in der Lehramtsausbildung, das sie beim Reflektieren über didaktisches Wissen und Fertigkeiten unterstützt, ihnen hilft selbst ihre didaktischen Kompetenzen einzuschätzen, und das ihnen ermöglicht, ihre Fortschritte zu registrieren und im Laufe ihre Lehramtsausbildung ihre Erfahrungen in der Lehre aufzuzeichnen. Im dritten Arbeitsprogramm wird das modular aufgebaute Nachfolgeprojekt auf vier Hauptbereiche fokussiert sein: Aufbau eines Disseminationsnetzwerk; systematische Pilotierung des EPOSA an für Lehramtsausbildung verantwortlichen Institutionen; Sammlung von Fallstudien über die Implementierung des EPOSA ; Möglichkeiten der Verwendung des EPOSA als Instrument der Curriculumentwicklung in der LehrerInnenausbildung. Darüber hinaus Erfassung und Dokumentation diverser in Verbindung mit EPOSA durchgeführter Maßnahmen und Aktivitäten.
  Search

Bookmark and Share

Bookmark and Share